Muss sich das Handwerk mit Social Media, wie Facebook, Twitter & Co. beschäftigen?

Rückblick

Alleine die Teilnehmerzahl von ca. 170 Kunden zeigt die Aktualität der Themen. Top Referenten informierten und diskutierten über "Internetauftritt", "Facebook", "Twitter" & "Co." - im und aus dem Bereich Handwerk.

In interessanten Vorträgen wurde aufgezeigt welche Möglichkeiten die neuen Medien für den eigenen Betrieb bieten können.

Immer wieder wurde auch über die Geschwindigkeit in der wir heute Leben gesprochen, wenn man alleine bedenkt das es gerade mal 10 Jahre her ist, als das erste Smartphone den Markt erobert hat. Viele sind der Meinung, dass die Entwicklung der letzten Jahre zu schnell ist, Experten sagen aber, dass wir uns noch langsam bewegen und die Geschwindigkeit in den nächsten Jahrzehnten zunehmen wird.

Sicherlich muss jeder für sich selbst entscheiden, wie er in Zukunft mit diesen Themen umgeht.

Eines steht allerdings unwiderruflich fest:
Wir können das Internet weder löschen noch aufhalten und eine reine Informationsplattform ist es seit langem nicht mehr.