Historie

1919

Gründung des Farben und Tapetenhaus in der Koblenzer Strasse 32 von Malermeister Josef Arndt. Neben dem klassischen Sortiment gab es Briefpapier, Rasierklingen, Weihnachtsbaumschmuck, das Parfüm 4711 und vieles mehr. Da Malermeister Josef Arndt weiter vollauf mit seinem Handwerksbetrieb beschäftigt war, betreute seine Frau Katharina das Fachgeschäft.

 

1945

Bis dahin wuchs und gedieh das Fachgeschäft, bis es beim großen Bombenangriff auf Mayen im Januar 1945 völlig zerstört wurde. Nach dem Krieg wurde der Malerbetrieb nicht mehr weitergeführt, das Geschäft jedoch provisorisch in einem Wohnzimmer eines Privathauses an der Uferstrasse wieder eröffnet.

 

1948

Neuaufbau des Hauses an der Koblenzer Strasse und Neueröffnung des Fachgeschäftes am angestammten Platz.

 

1971

Die Entwicklung zum Großhandelsunternehmen begann mit dem Umzug auf die Eich. Es wurde eine Großhandelshalle mit einem Fachmarkt im Kellergeschoß gebaut.

 

1975

Bau einer weiteren Halle, die zur Lagerung und zum Abschneiden von Bodenbelägen genutzt wurde.

 

1994

Anbau eines 4-stöckigen Gebäudes, welches für Verwaltung, Ausstellungen und Seminare genutzt wurde.

 

2001

Zusammenschluss mit der CONPART-Gruppe.

 

2008

Umzug in das neue Firmengebäude in den Katzenberger Weg 131, 56727 Mayen

 

Hauptsitz Mayen

 

2014

Eröffnung einer zweiten Filiale in der Krugbäckerstraße 16 a, 56424 Mogendorf.

 

Filiale Mogendorf